X
X

Kundenlogin!


Ihre Kundennummer
Passwort
Los

Klick, klick, Business: Warum deine Idee online super aufgehoben ist!


12.09.2018

Wenn Du Lust hast, nach der Ausbildung oder dem Studium Dein eigenes Ding zu machen, brauchst Du dafür eigentlich nur vier Dinge: Eine clevere Geschäftsidee, einen guten Businessplan, den Ehrgeiz, die Sache durchzuziehen und natürlich Kontakte!

Ohne ein gutes Netzwerk läuft im Geschäftsleben nichts. Wenn Du Deine eigene Geschäftsidee also richtig voranbringen möchtest, solltest Du Dir so früh wie möglich ein umfangreiches Netzwerk zulegen. Glücklicherweise leben wir im 21. Jahrhundert und die Möglichkeiten, mit Menschen in Kontakt zu treten und sie von Deiner Idee zu begeistern, sind nahezu unbegrenzt. Wer heute mit seinem eigenen Business so richtig durchstarten möchte, muss im Internet Präsenz zeigen. Die digitale Welt bietet leichten Zugang zu Informationen aller Art, eine große Mediale Vielfalt und vor allem Reichweite. Um diese Möglichkeiten voll auszuschöpfen, kannst Du Dich natürlich jederzeit vertrauensvoll an eine Marketingagentur wenden, die sich auf digitales Marketing spezialisiert hat. Das kann aber teuer werden und gerade am Anfang ist Budget junger Startup Unternehmen in der Regel eher begrenzt. Mit ein bisschen Kreativität und dem richtigen Knowhow kannst Du aber auch selbst aktiv werden und dafür sorgen, dass interessierte Geschäftspartner online auf Dich aufmerksam werden. Wir zeigen Dir, wie Du Dein Business auch ohne große Kosten im Internet richtig präsentieren kannst.

Die eigene Homepage als Aushängeschild

Der beste Ausgangspunkt für eine umfangreiche Online-Präsenz ist die eigene Homepage. Sie ist das virtuelle Ladenlokal und das Aushängeschild eines Geschäftskonzeptes. Die meisten modernen Unternehmen kommen ohne eine eigene Homepage kaum noch aus. Schließlich ist das Internet vor allem für die Generation Y, die auch in der Geschäftswelt das Ruder immer mehr übernimmt, die erste Anlaufstelle für Recherchen und Kontakte. Die Generation der so genannten Digital Natives ist im Internet zu Hause und die meisten Entscheidungen bezüglich eines Warenkaufes oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung werden durch eine Recherche im Internet beeinflusst. 

Dies ist natürlich abhängig von der Branche, in der ein Unternehmen angesiedelt ist. Trotz wachsender Bedeutung des E-Commerce ist noch längst nicht jedes Unternehmen im Internet zu finden. Bereits 2010 berichtete der Spiegel Online unter Bezugnahme auf den Telekommunikationsverband Bitkom, dass noch immer jedes fünfte Unternehmen ohne Online-Präsenz auskomme. Immerhin 80 Prozent aller in Deutschland ansässigen Unternehmen sind demnach aber bereits im Internet vertreten und die Tendenz ist eher steigend. 

Eine Internetpräsenz muss nicht gleichbedeutend sein mit einem Online-Shop. Auf Deiner Homepage hast Du die Möglichkeit, dein Business zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen und potentielle Geschäftspartner für Dich und Deine Idee zu interessieren. Deshalb solltest Du in die Gestaltung Deiner Homepage eine Menge Hirnschmalz und echtes Herzblut stecken, denn vor allem im Geschäftsleben gibt es keine zweite Chance für einen ersten Eindruck. 

Eine Homepage sollte ein klar erkennbares Konzept haben, sozusagen einen roten Faden, der die Geschäftsidee ebenso deutlich transportiert wie das Image Deines Unternehmens. Wer auf Deiner Homepage landet, sollte sofort erkennen, worum es. Mit einer benutzerfreundlichen und übersichtlichen Oberfläche sorgst Du dafür, dass Leser auch über einen längeren Zeitraum auf der Internetseite bleiben und sich die Zeit nehmen, bis in die Subchannels vorzudringen. Die wiederum überzeugen vor allem, wenn sie neben einem gehaltvollen und informativen Content auch einen erkennbaren Zusammenhang und einen deutlichen Wiedererkennungswert aufweisen. 

Vor allem Kontaktmöglichkeiten solltest Du deutlich hervorheben, damit interessierte Besucher ganz leicht den Weg zu Dir finden. 

Hier übrigens noch ein ganz aktueller Tipp für die Gestaltung Deiner Homepage: Die GfK-Studie „Mobile Kommunikation 2016“ hat ergeben, dass inzwischen 61 Prozent der Befragten ein Smartphone besitzen. 54 Prozent von ihnen greifen regelmäßig von unterwegs auf digitale Dienste zu. Deshalb kannst Du gleich einen guten Start hinlegen, wenn Du Deine Internetpräsenz so gestaltest, dass sie auch über ein mobiles Gerät komfortabel zu bedienen ist. Der Alltag der meisten Menschen wird immer mobiler und mit einer entsprechend gestalteten Homepage kannst Du mit Deinem Business ein Teil davon werden.

Branchenbücher und Terminservices nutzen

Zugegeben, das gute alte Telefonbuch wird heute sicher nicht mehr allzu häufig in die Hand genommen. Das bedeutet aber nicht, dass Branchenbücher generell an Bedeutung verloren haben. Sie sind, wie so vieles andere auch, digital geworden und leisten immer noch einen wichtigen Beitrag zur Recherche von Kontakten. Wenn Du sichergehen möchtest, dass Du von potentiellen Geschäftspartnern gefunden wirst, solltest Du deshalb nicht lange zögern und Dein Business in einem oder mehreren Branchenbüchern registrieren lassen. Die Kosten sind meist sehr gering und die Reichweite, die diese altbewährten Adressdatenbanken haben, ist aufgrund der Digitalisierung nicht zu unterschätzen. Vor allem Menschen, die auf der Suche nach dem passenden Geschäftspartner in der Region sind, werden häufig über eine Suche im Branchenbuch fündig. 

Darüber hinaus haben die großen Anbieter im Bereich Telefon- und Branchenbuch ihren Service inzwischen deutlich erweitert, und davon kannst auch Du mit Deinem Business profitieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem mobilen Online-Tool zur Terminvergabe und Terminkoordination, auf das Du jederzeit und von überall gemeinsam mit Deinen potentiellen Geschäftspartnern zugreifen kannst? Das Telefonbuch als eines der größten Branchenbücher im analogen und digitalen Bereich bietet inzwischen ein branchenübergreifendes Terminbuchungstool an, das direkt über die Internetseite bedient werden kann. Zum Service gehört eine automatisierte Terminvergabe über 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche, eine Verknüpfung des Terminbuchungstools mit der eigenen Homepage oder dem Social Media Auftritt und die Synchronisation und Verwaltung des Terminbuchungstools mit dem eigenen Terminkalender. So können interessierte Besucher Deiner Homepage oder Deiner Facebook-Seite nicht nur Informationen über Dein Business abrufen sondern auch direkt online einen Termin vereinbaren. 

Eine Übersicht über sämtliche Serviceleistungen des Terminbuchungstools sowie ein Erklärvideo, das Dir die Möglichkeiten der Nutzung für Dein eigenes Business erläutert, findest Du unter www.dastelefonbuch.de/Terminbuchung.

Social Media, aber richtig

Klar, ohne Social Media läuft im Bereich E-Commerce kaum noch etwas. Über einen Account auf Facebook, Instagram oder Twitter solltest Du deshalb unbedingt nachdenken, wenn Du Deine Internetpräsenz vorbereitest. Dabei ist wichtig, dass Du von Anfang an mit Methode an die Sache herangehst und Deinen Account erst dann online stellst, wenn er repräsentativ gestaltet und mit guten Inhalten bestückt ist. Auch Facebook und Co. leben von gutem Content und vor allem auf seriöse und ernsthaft interessierte Businesspartner kann es eher abschrecken, wenn Dein Social Media Auftritt unprofessionell und halbherzig wirkt. 

Eine ganz wichtige Grundregel lautet: Beim Social Media unbedingt Privates von Beruflichem trennen. Dein privater Facebook Account sollte ganz klar von Deinem geschäftlichen Auftritt getrennt sein. Lustige Bilder und flotte Sprüche sollten sich hier im Rahmen halten und unbedingt auf das Image Deines Unternehmens abgestimmt sein. Idealerweise greift Dein Social Media Auftritt den roten Faden Deiner Internetseite wieder auf und bietet Deinen Followern einen gewissen Wiedererkennungswert. 

Apropos Follower: Die bleiben Dir natürlich nur treu, wenn sie auch regelmäßig etwas Interessantes zu lesen bekommen. Nimm Dir deshalb regelmäßig Zeit, um Deinen Social Media Account mit interessanten und themenrelevanten Neuigkeiten zu bestücken. Guter Content ist auch in der schnelllebigen Welt von Facebook, Twitter und Co. das A und O, wenn das Interesse der Leserschaft von Dauer sein soll. Interessante Links zu themenverwandten Internetseiten, aktuelle Nachrichten aus der Branche und natürlich spezielle Aktionen oder neue Entwicklungen in Deinem eigenen Business sollten hier mindestens einmal pro Woche zu finden sein. 

Mit einer Kommentarfunktion, einem lebendigen Gästebuch oder einer sonstigen Feedback- und Kommunikationsmöglichkeit rundest Du Deinen Social Media Auftritt geschickt ab.

Google Dich zum Erfolg

Wer im Internet präsent ist, kommt an Google heute nicht mehr vorbei. Fast Dreiviertel aller Internetnutzer verwenden Google regelmäßig oder sogar standardmäßig als Suchmaschine. Deshalb solltest Du von Anfang an dafür sorgen, dass Deine Internetseite über Google gut gefunden wird. 

Den ersten Schritt machst Du mit einem Google-Business-Profil. Dort kannst Du wie auf einer kleinen Homepage relevante Informationen über Dein Unternehmen hinterlegen und so eine erste Anlaufstelle für die Recherche bieten. Idealerweise werden die Informationen, die Du bei Google hinterlegt hast, immer auf einem aktuellen Stand gehalten, das gilt besonders für Öffnungszeiten und Kontaktdaten. Mit ein paar interessanten Grafiken oder ansprechenden Bildern kannst Du Dein Profil besonders attraktiv gestalten. 

Mit einem Google Plus Account kannst Du Deine Präsenz innerhalb der Suchmaschine weiter verbessern. Dort kannst Du aussagekräftige Beschreibungstexte hinterlegen und durch guten und einzigartigen Content weiter auf Dich aufmerksam machen. 

Wenn Du Deinen Internetauftritten den absoluten Kick verpassen und dafür sorgen möchtest, dass sie bei Google besonders gut gelistet werden, solltest Du Dich ein bisschen mit dem Thema SEO (Search Engine Optimization) befassen. Dabei geht es darum, Internetauftritte so zu gestalten, dass sie in Suchmaschinen gut gefunden werden und weit oben in der Ergebnisliste landen. Gutes SEO ist vor allem für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Google wichtig. Es gibt viele gute Marketingagenturen, die sich auf SEO spezialisiert haben und Dich umfangreich beraten können. Wenn Du Zeit und Lust hast, kannst Du Dir aber auch selbst den einen oder anderen Lehrgang zum Thema SEO gönnen und Dein Glück bei Google selbst in die Hand nehmen.

Deine Meinung

Es sind bisher noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

Melde dich mit deinem FuturePlan-Account an oder fülle die unteren Felder aus.
Erforderliche Felder sind markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*
Name*
E-Mail*
Kommentar*
Kommentar senden

Social Media




Google Play Store
App Store