X
X

Kundenlogin!


Ihre Kundennummer
Passwort
Los

Bewerbungsschreiben Vorlage: So überzeugst du selbst den anspruchsvollsten Personalchef


27.09.2021

Egal ob du dich als Azubi, Werksstudent oder auf deine erste Festanstellung bewirbst – ohne vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen rückt der Traumjob leider recht schnell in weite Ferne.

Dementsprechend solltest du den Personalchef mit einer rundum gelungenen Bewerbung von dir und natürlich auch von deinem Können überzeugen. Aber wie sieht denn eigentlich die perfekte Bewerbung aus? Welche Informationen gehören beispielsweise in das Anschreiben? Wie muss es optimalerweise aufgebaut sein? Und gibt es vielleicht sogar eine Möglichkeit, wie man das Bewerbungsanschreiben binnen kürzester Zeit fertigstellen kann, ohne dabei auf die notwendige Qualität verzichten zu müssen?

„Der erste Eindruck zählt“ – diesen Satz hat mit hoher Wahrscheinlichkeit jeder von euch schon mindestens ein Mal gehört. Und gerade in Bezug auf das Thema Bewerbung passt er nach wie vor wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Denn wenn die Bewerbungsunterlagen unvollständig, fehlerhaft oder gar in einem schlechten Zustand sind, landet die Bewerbung ziemlich schnell direkt auf dem Absagestapel. Dementsprechend sollten deine Bewerbungsunterlagen auch so perfekt wie möglich sein. Was alles in die Bewerbungsmappe muss, haben wir euch ja bereits schon gezeigt – aber wie sieht denn überhaupt so ein rundum gelungenes Anschreiben aus? Welche Informationen erwarten die Personalchefs? Und was hat es eigentlich mit den sogenannten Vorlagen auf sich?

Bewerbungsschreiben Vorlage: Darauf solltest du (bei der Verwendung) auf jeden Fall achten 

Wenn du eine Bewerbungsschreiben Vorlage nutzen möchtest, findest du im Internet bekanntlich zahlreiche Seiten, die eine große Auswahl an zumeist kostenlosen Vorlagen im Angebot haben. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand, da in der Regel sowohl das Design als auch der Aufbau vorgegeben sind und du nichts weiter machen musst, als die Mustertexte durch deine persönlichen Informationen auszutauschen. Darüber hinaus lassen sich viele dieser praktischen Vorlagen nahezu komplett individualisieren und an deine eigenen Bedürfnisse anpassen. Allerdings solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass das Bewerbungsanschreiben klar strukturiert aufgebaut und frei von Rechtschreib-, Interpunktions- und sonstigen Grammatikfehlern ist. Tipp: Lass vor dem Verschicken am besten einen Freund oder ein Familienmitglied noch einmal Korrekturlesen, damit du auch sicher sein kannst, dass sich kein Fehler eingeschlichen hat.

Alles Wissenswerte zum Aufbau und Inhalt des Anschreibens

Das Bewerbungsanschreiben ist in der Regel das erste, was sich der Recruiter anschaut – daher solltest du bereits schon hier alle wichtigen Informationen über dich und den Grund deiner Bewerbung (Ausbildungsstart, Festanstellung etc.) unterbringen. Achte auf jeden Fall darauf, dass du im oberen Bereich deine kompletten Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail Adresse und Telefonnummer) angibst, damit der Personaler auf den ersten Blick sehen kann, von wem die Bewerbung stammt und wie er dich erreichen kann. Darüber hinaus solltest du zum einen darauf achten, dass aus dem Betreff klar hervorgeht, als was du dich bewirbst und wie du auf die Stellenanzeige aufmerksam geworden bist. Zum anderen gilt es auf die korrekte Anrede zu achten. Wenn du also beispielsweise bereits einen konkreten Ansprechpartner hast, solltest du diesen auch namentlich erwähnen.

Im Hauptteil deiner Bewerbung geht es dann im Wesentlichen darum, dem Recruiter zu zeigen, warum du der oder die Richtige für den Job bist. Dazu gehören – neben einer kurzen Einleitung, in der du deine aktuelle Situation und die Gründe für deine Bewerbung schilderst – ein erster Ausblick auf deine Qualifikationen, deine Motivation und deine Ziele. Zeige dem Personaler, warum du den Job unbedingt möchtest, inwiefern du zum Unternehmen passt, was dich an dem Beruf insbesondere reizt und wie du dir die zukünftige Zusammenarbeit vorstellst. Sei dabei auf jeden Fall ehrlich – denn Lügen bei der Bewerbung kommen verständlicherweise nie gut an und verbauen dir schnell den Weg zum Traumjob. Und zum Abschluss noch ein Tipp: Achte darauf, dass dein Bewerbungsanschreiben auf eine DIN A4-Seite passt, da die meisten Recruiter in der Regel nur wenige Minuten mit dem Lesen der Bewerbung verbringen und sich dementsprechend nicht erst durch seitenlange Anschreiben kämpfen möchten.  

Deine Meinung

Es sind bisher noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

Melde dich mit deinem FuturePlan-Account an oder fülle die unteren Felder aus.
Erforderliche Felder sind markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*
Name*
E-Mail*
Kommentar*
Kommentar senden

Social Media




Google Play Store
App Store
HUAWEI AppGallery