X
X

JETZT EINLOGGEN!

Neu hier? JETZT ANMELDEN!

Deine E-Mail-Adresse
Dein Passwort
Los
ODER HIER
FÜR UNTERNEHMEN
KUNDENLOGIN
X

Jetzt kostenlos registrieren

ODER HIER REGISTRIEREN
Wähle deine Schule ...
… um Aufgaben oder Bilder mit Mitschülern zu teilen.
Suche nach deiner Schule
Gib deine Klasse an ...
… damit du Aufgaben teilen kannst.
Wähle deine Klasse
-
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
-
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Lege deine Benutzerdaten fest ...
Nickname
E-Mail
Passwort
Passwort wiederholen
Ich habe die Nutzungs- und Teilnahmebedingungen von FuturePlan
gelesen und akzeptiere diese.
Registrieren
Jetzt einloggen
X

JETZT EINLOGGEN!


Ihre Kundennummer
Passwort
Los
Ausbildung Studium
Praktikum
Jobmesse
Was (Beruf/Studium), Wo (Ort), bei Wem (Firma)...

Bewerbungsarten: Welche gibt es?

Online, per Post, persönlich oder am Telefon – es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich bei einem Unternehmen bewerben kannst. Wir haben uns mit den gängigsten und beliebtesten Bewerbungsarten beschäftigt.

Bewerbungsarten

Initiativbewerbung - Die Mutige

Du willst unbedingt in einem bestimmten Unternehmen arbeiten, eine für dich passende Stelle ist aber nicht ausgeschrieben? Dann werde doch einfach selbst aktiv und schick eine Initiativbewerbung raus! Im Idealfall bist du genau der Kandidat, der vielleicht gesucht wird.

Dein Bewerbungsanschreiben sollte kurz und knackig sein. Bring‘ auf den Punkt, was der Grund deiner Bewerbung ist und warum du gerade im Unternehmen xyz arbeiten willst. Wichtig ist Authentizität! Und natürlich sollten deine Unterlagen vollständig und aussagekräftig sein.

Schriftliche Bewerbung - Der Klassiker

Obwohl heute fast alles online läuft, lassen sich viele Unternehmen Bewerbungen am liebsten immer noch per Post zusenden. So sehen sie auf einen Blick, ob alle Unterlagen vorhanden sind und können sich einen Überblick über Rechtschreibung und Form verschaffen. Demzufolge wird auch schneller aussortiert.

Deine Bewerbungsunterlagen solltest du sorgfältig zusammenstellen. Verwende hochwertiges Papier sowie eine stabile Mappe und schenke auch deinem Bewerbungsfoto entsprechend viel Aufmerksamkeit. Trends solltest du ebenfalls mit im Auge behalten. Immer beliebter werden zum Beispiel Kurzbewerbungen, Referenzen statt Arbeitszeugnisse und auch die im Ausland gern gesehenen Motivationsschreiben.

Online-Bewerbung: Die Praktische

Elektronisch mit der Tür ins Haus fallen: Die Online-Bewerbung macht es möglich. Immer mehr Unternehmen setzen auf eigene Job-Portale und beschleunigen so ihre Suche nach neuen Kandidaten. Für dich ist diese Form der Bewerbung recht praktisch, da du Dateien direkt hochladen und vorgefertigte Formulare ausfüllen kannst. Papier und Porto sparst du dir ebenfalls.

Trotzdem solltest du dir bei der Online-Bewerbung nicht weniger Mühe geben und lustlos irgendwelche Anhänge hochladen. Gib allen Dateien eindeutige Namen und achte darauf, dass sie nicht größer als 4 oder 5 MB sind. Meist geben Unternehmen die maximale Dateigröße auch vor.

E-Mail-Bewerbung: Die Schnelle

Ähnlich fix wie die Online-Bewerbung ist die E-Mail-Bewerbung. Allerdings musst du hier etwas mehr beachten, damit deine Bewerbung nicht im Spam-Ordner oder im Papierkorb landet. Wichtig ist deshalb nicht nur ein eindeutiger Betreff, sondern natürlich auch die korrekte E-Mail-Adresse des Empfängers. Von Rundmails solltest du unbedingt die Finger lassen. Verschicke jede Bewerbung einzeln und auf das jeweilige Unternehmen abgestimmt.

Deine Dokumente (Lebenslauf, Zeugniskopien etc.) solltest du zu einer Datei zusammenfügen. Als Dateiformat eignet sich PDF am besten. Das ist nicht nur übersichtlicher, sondern erleichtert dem Empfänger auch die Arbeit. Dein Anschreiben solltest du ebenfalls separat anhängen. In der E-Mail reicht diesbezüglich ein kurzer, verweisender Text.

Was Form und Inhalt angeht, gelten übrigens für alle Bewerbungsarten die gleichen Regeln: Achte auf eine seriöse Optik, korrekte Rechtschreibung und Vollständigkeit.