X
X

Kundenlogin!


Ihre Kundennummer
Passwort
Los

FINDE HERAUS WAS DU WERDEN MÖCHTEST


ZUM BERUFSWAHLTEST

Was ist der Betriebsrat - die wichtigsten Facts


01.12.2021

ArbeitnehmerInnen haben die Chance, einen Betriebsrat zu wählen, der ihre Interessen vertritt. Wie das funktioniert, regelt das Betriebsverfassungsgesetz.

Ausgehend von diesem Gesetz soll es möglich sein, die Interessen aller ArbeitnehmerInnen in einem Unternehmen zu vertreten und ihnen Gehör zu verschaffen. Demnach kommt dem Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht zu, wenn es um den innerbetrieblichen Arbeitsalltag geht. Gleichzeitig ist es dem Betriebsrat möglich, die ArbeitnehmerInnen vor willkürlichen Entscheidungen ihrer ArbeitgeberInnen zu schützen.

Warum lohnt sich ein Betriebsrat?

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, einen Blick auf die aktuellen Betriebsrat Seminare zu werfen. In denen lernen Interessenten die wesentlichen Aufgaben und Voraussetzungen für die Gründung des Betriebsrats ebenso wie den Informationsanspruch, die Mitwirkung und die Mitbestimmung. Nur wer ganz genau weiß, was auf ihn zukommt, ist in der Lage, im Unternehmen die eigenen Interessen bestmöglich zu vertreten und abzusichern. Was die meisten unterschätzen, der Betriebsrat lohnt sich in jedem Fall, denn er kann für jede/n einzelne/n in einem Unternehmen eine Menge erreichen.

Es ist die grundlegende Aufgabe des Betriebsrates, eine Verschlechterung der Situation für die ArbeitnehmerInnen zu verhindern und bei Kündigungen und Abmahnungen sowie Versetzungen etwas für die Betroffenen und die Belegschaft zu tun. Darüber hinaus hat der Betriebsrat auch ein gewisses Mitbestimmungsrecht, wenn es um Gehälter und Löhne und die Festlegung der Leistungslöhne geht. Weiterhin werden Maßnahmen bei ArbeitgeberInnen beantragt, die wiederum für die gesamte Belegschaft und die ArbeitnehmerInnen förderlich sind.

Außerdem entfallen weitere Zuständigkeiten auf die Urlaubsplanung und die Regelungen der Arbeitszeiten sowie auf die Durchsetzung der Gleichberechtigung in einem Betrieb oder auf die Anforderungen schutzbedürftiger Personen in einem Unternehmen.

Was sind die Aufgaben des Betriebsrates?

Tatsächlich ist es im Betriebsrat möglich, das Verbindungsglied zwischen den ArbeitnehmerInnen und den ArbeitgeberInnen zu bilden. So können bestimmte Verhandlungen maßgeblich mitbestimmt werden, zum Beispiel, wenn es um leistungsorientiertes Gehalt geht, oder um Zulagen, Überstunden oder berufliche Weiterbildung. Im Prinzip ist es wenig sinnvoll und praktikabel, wenn bei einem großen Unternehmen jeder einzelne Arbeitnehmer und jeder Arbeitnehmerin mit ihren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen zur Chefetage geht, um diese dort vorzutragen.

Effektiver sind die Sitzungen im Betriebsrat, um die Forderungen zu bündeln und dadurch schnellere Ergebnisse zu erreichen. Das hat auch den Vorteil, dass nicht eine einzelne Person in Verbindung mit einem Problem oder mit einer Forderung gebracht wird, sondern alle ArbeitnehmerInnen in einem Betrieb für sie oder ihn sprechen.

Wie viele Mitglieder hat der Betriebsrat?

Der Betriebsrat gehört im gesamten Bundesgebiet zu einem erklärten demokratischen Recht, das alle Beschäftigten haben. In den meisten mittelgroßen Betrieben gibt es deshalb diesen Betriebsrat, in den fünf Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen wählbar sind. Drei davon schaffen es dann in den Rat. Ausgehend von dem Kernsatz im Betriebsratsverfassungsgesetz ist es die wichtigste Aufgabe, die Verordnungen und Gesetze, die Vertriebstarifverträge und die Unfallverhütungsvorschriften ebenso zu überwachen wie die Betriebsvereinbarungen.

Das Arbeitsrecht folgt einem Stufenaufbau und reicht vom Grundrecht und EU Recht bis hin zu öffentlichen Verordnungen und Arbeitsgesetzen. Daran müssen sich die Unternehmen und Arbeitgeberverbände orientieren, wenn Sie die Verträge mit der Gewerkschaft aushandeln. Demnach ist der Betriebsrat dazu berechtigt, die Arbeitszeit aktiv mit zu gestalten und die Entlohnung zu verhandeln. Zu den Kernkompetenzen gehören die personellen Angelegenheiten, der Gesundheitsschutz, die Gestaltung am Arbeitsplatz sowie die Berufsbildung. Wer sich selbst aktiv in den Personalrat wählen lässt und über das notwendige Know-how verfügt, hat die Chance, seinen Arbeitsalltag und seine Zukunft im Unternehmen aktiv zu gestalten.

Nur wer über genügend Wissen verfügt, kann wirklich gute Leistungen am Arbeitsplatz vollbringen. Von daher empfiehlt es sich, an regelmäßigen Kursen und Weiterbildungsangeboten teilzunehmen. Auf diese Weise ist es möglich, selbst ambitionierte Ziele langfristig anzugehen und die eigene Karriere aktiv mitzugestalten.

Deine Meinung

Es sind bisher noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

Melde dich mit deinem FuturePlan-Account an oder fülle die unteren Felder aus.
Erforderliche Felder sind markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*
Name*
E-Mail*
Kommentar*
Kommentar senden

Social Media




Google Play Store
App Store
HUAWEI AppGallery