X
X

Kundenlogin!


Ihre Kundennummer
Passwort
Los

FINDE HERAUS WAS DU WERDEN MÖCHTEST


ZUM BERUFSWAHLTEST

Online mehr Erfolg generieren: Mit diesen Tipps von Martin Schranz


30.04.2018

Dass Gegenwart und Zukunft vieler Branchen in der breitgefächerten Online-Welt liegen, ist im 21. Jahrhundert kein Geheimnis. Wahrscheinlich hast auch du dir schon Gedanken gemacht, wohin dich dein beruflicher Weg führen wird.

Wer sich für Berufe und Jobs im Online-Sektor interessiert, sollte nicht nur klassische Disziplinen wie das Affiliate Marketing kennen, sondern auch unverzichtbare Verfahren wie die Big Data Analyse. Ein Profi, der sich hervorragend mit diesen Online-Spezifika auskennt, ist Martin Schranz. Der Voralberger ist Gründer der GSD Master AG mit Sitz in der Schweiz und ist hauptsächlich im Bereich des Affiliate Marketings tätig. Auf Basis des beruflichen Erfolgs von Martin Schranz wird im folgenden Beitrag erklärt, wie du online mehr Erfolg generieren kannst, wenn du dich für eine Zukunft im Online-Sektor interessierst. 

Der Einstieg in die Berufswelt: Aller Anfang ist schwer

Es spielt keine Rolle, ob du gerade auf der Suche nach einer passenden Ausbildungsstelle bist oder sogar schon neben dem Studium eine selbstständige Tätigkeit ausübst, der Einstieg in die Berufswelt ist in der Regel nicht immer ganz einfach. Diese Erfahrung hat auch Marketing-Profi Martin Schranz machen müssen, wie er in einem Interview erzählt. Bevor seine Karriere so richtig durchstarten konnte, musste auch er sich mit ersten Misserfolgen abfinden. Das war seiner Aussage nach zwar eine „schmerzhafte“ und unangenehme Erfahrung, allerdings hat ihn das auch sehr geprägt. Denn nur so konnte er sehr viel lernen. Zum einen über das Online-Business im Allgemeinen, zum anderen auch über sich selbst. Aller Anfang ist also schwer, auch für einen echten Online-Experten wie Martin Schranz. Aus Fehlern zu lernen, ist eine gute Möglichkeit, um sich auch noch einmal zu differenzieren, denn eventuell stellst du so auch fest, dass ein anderes Fachgebiet besser zu dir passt. Falls nicht, helfen dir die gemachten Fehler später im Job darauf zu achten, diese Dinge sofort im Ansatz richtig zu machen.

Tipp 1: Sichtbarkeit ist ein Muss im Online-Marketing

Wenn du eine Idee für dein Unternehmen hast und beispielsweise ein Start-Up mit einem coolen Angebot gründest, ist es umso wichtiger dieses Angebot bekannt zu machen. Sichtbarkeit spielt in diesem Zusammenhang in der Online-Welt eine große Rolle. Ein erfolgreiches Business muss im 21. Jahrhundert ausreichend Traffic vorweisen, um von der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Martin Schranz hat dieses Thema mit Mailing-Listen effizient und erfolgreich umgesetzt. Die Kunden des Online-Experten werden durch E-Mail-Adressen in ein großes Verkaufsnetzwerk integriert. 

Tipp 2: Aus der Masse hervorstechen und Bedürfnisse der Kunden beachten

Da es im 21. Jahrhundert viele kluge Köpfe gibt, die vielleicht sogar auf eine ähnliche Idee wie du für ein spannendes Unternehmen kommen, ist es wichtig sich von der Masse abzuheben. Einzigartigkeit ist ein bedeutender Punkt hinsichtlich des Online-Marketings. Erreicht wird dies durch sogenannte Alleinstellungsmerkmale. Letztere können ganz unterschiedlich ausfallen. Hier kommt es sowohl auf die Branche als auch auf die Dienstleistung oder das Produkt an. Darüber hinaus kann es jedoch auch, wie es beispielsweise bei Martin Schranz der Fall ist, die Identität oder die Philosophie des Unternehmens sein, welche sich von allen anderen in der Branche abhebt.

In diesem Zusammenhang steht auch die Befriedigung und Beachtung der Bedürfnisse deiner Zielgruppe an. Ohne Kunden gibt es schließlich auch keinen Erfolg. Das heißt so viel wie, dass du dich mit den Ansprüchen und Erwartungen der Zielgruppe auseinandersetzen musst, um ein Angebot zu schaffen, dass auch tatsächlich angenommen wird. Die Wünsche der Zielgruppe zu kennen und diese irgendwann sogar absehen zu können, ist ein Vorsatz, den sich ein Unternehmen, das dauerhaft online Erfolg haben möchte, vornehmen sollte.

Tipp 3: Partnerschaften und Verbände

Ein weiteres wichtiges Stichwort ist das sogenannte Networking in der Branche. Ob mit Marketingverbänden oder anderen Partner-Unternehmen – auch Martin Schranz ist der Meinung, dass die Zusammenarbeit sehr wichtig für ein funktionierendes Konzept ist. Er selbst ist nicht nur bemüht mit anderen Firmen zusammenzuarbeiten, sondern fördert auch zielgerichtet verschiedene Start-Ups. Dadurch werden nicht nur die Gewinne erhöht, sondern auch für beide Seiten Profite hinsichtlich Kundengewinnung erzielt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Bewerben eines Produktes oder einer Dienstleistung eines Partners in den eigenen Social-Media-Kanälen. Gleiches gilt natürlich auch für den anderen Partner, sodass hier auch eine sehr effiziente Online-Vernetzung inklusive der Erschließung weiterer Zielgruppen die Folgen sein können. Verbände bieten die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und diese Partnerschaften beispielsweise zu ermöglichen.

Tipp 4: Big Data Analyse

Die Big-Data-Analyse wird sowohl in kleinen als auch in mittelständischen und großen Unternehmen genutzt, um eine große Menge an Daten dank einer speziellen Software zu analysieren. Dadurch ist es dem eigenen Betrieb möglich, einen strukturierten und kompakten Einblick in die Zielgruppe zu erhalten. Hier wird also ein Bogen zu Tipp 2 geschlagen, denn durch die Big Data Analyse ist es für dich als Unternehmer oder Selbstständiger viel einfacher, auf Kundenwünsche reagieren zu können. Entweder kannst du aus der Analyse direkt ablesen, was sich die Zielgruppe wünscht, oder du interpretierst Tendenzen als aufkommende Trends. So oder so ist diese Datenanalyse heutzutage ein sehr wichtiges Instrument, das definitiv für einen Wettbewerbsvorteil sorgt. Martin Schranz weiß, wie wichtig so ein strategischer Vorteil sein kann, wenn es darum geht sich von anderen Konkurrenten abzuheben. An dieser Stelle wird also auch wieder der Bogen zur Einzigartigkeit geschlagen, denn durch die Erkenntnisse der Big-Data-Analyse ist es möglich, ein Alleinstellungsmerkmal für die Kundschaft herbeizuzaubern. Das könnte beispielsweise auch die schnelle Reaktion auf eine noch gar nicht gestellte Nachfrage der Zielgruppe sein. Somit wird das Unternehmen dann zum „Trendsetter“ der Szene.

Erfolgreich durchstarten mit dem eigenen Online-Business 

Martin Schranz hat es geschafft im vielseitig umkämpften Online-Markt eine Nische zu finden, wie sein neuster Erfolg – der Deal mit einem japanischen Software-Unternehmen in Millionenhöhe – beweist. Wer sich auch so eine erfolgreiche Zukunft mit dem eigenen Online-Business wünscht, sollte die oben genannten Tipps beherzigen und so von bereits bekannten Branchengrößen, wie Martin Schranz, profitieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen, die mit ihrem Know-how nicht hausieren gehen, aus Angst vor möglicher Konkurrenz, gibt Martin Schranz sein erworbenes Expertenwissen gerne weiter, um Einsteigern in der Branche zu helfen und Ideen zu unterstützen.

Deine Meinung

Es sind bisher noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

Melde dich mit deinem FuturePlan-Account an oder fülle die unteren Felder aus.
Erforderliche Felder sind markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*
Name*
E-Mail*
Kommentar*
Kommentar senden

Social Media




Google Play Store
App Store