X
X

Kundenlogin!


Ihre Kundennummer
Passwort
Los

FINDE HERAUS WAS DU WERDEN MÖCHTEST


ZUM BERUFSWAHLTEST

Katastrophendenken erfolgreich bewältigen – So geht’s!


28.03.2022

Sorgenlos an Aufgaben im Job oder Studium herantreten, fällt einer Vielzahl von Menschen heutzutage sehr schwer. Im Kopf werden sich ständig die schlimmsten Szenarien ausgemalt und man steht sich so im Job und Alltag häufig selbst im Weg.

Speziell in der aktuellen Generation, welche ihre berufliche Laufbahn erst beginnt, ist dieses Phänomen oftmals zu sehen. Die Angst, nicht “gut genug” für eine gewisse Stelle zu sein oder bei einem minimalen Fehltritt sofort gekündigt zu werden, plagt die Jugend enorm. Einige versuchen dem Problem gekonnt aus dem Weg zu gehen, indem sie sich selbstständig machen. Da existiert kein Vorgesetzter, welche die eigene Leistung kritisiert oder Kollegen, die einen abschätzend beobachten. Doch nicht jeder kann sich diesen Traum leisten, im wahrsten Sinne des Wortes, selbst wenn genügend Startkapital vorhanden wäre, anhand einer fruchtbringenden Auseinandersetzung mit Shiba Inu Prognosen. Was hilft, wenn sich die Katastrophengedanken im Beruf überschlagen? Wir erklären im Folgenden, wie sich diese Denkmuster erfolgreich durchbrechen lassen und woher sie kommen.

Darum fällt man in das Katastrophendenken

Psychologen zufolge liegt das Katastrophendenken in unserem Wesen, bei manchen mehr, bei anderen weniger. Die Bevölkerung weltweit ist seit jeher daraufhin getrimmt, die eigene Umgebung nach Bedrohungen abzusuchen. Primär dann, wenn man sich auf unbekanntem Terrain befindet. Dieses “Radar” ist in unseren Genen vorhanden und springt auch heute noch an, unter anderem, sobald man eine Präsentation halten muss, ein Vorstellungsgespräch ansteht oder man sich beruflich anderweitig orientiert.

Wann ist Katastrophendenken typisch?

Ein Vorzeigebeispiel, das vermutlich jeder aus seiner Schulzeit noch kennt: Es muss eine Rede oder ein Vortrag gehalten werden. Da kommt bei vielen der Gedanke einer totalen Katastrophe hoch. Typische Gedanken hierbei sind etwa sich zu verhaspeln, den Faden zu verlieren oder ein totaler Blackout. Exemplarisch für Katastrophendenken ist, dass alles überspitzt dargestellt wird, wodurch der Anschluss zur Realität verloren wird.

Die Gedanken werden selbstständig und lösen damit eine Kettenreaktion aus.

In einem Unternehmen könnte das so aussehen: Eine Führungskraft, die Posten abgeben sollte, denkt sich: “Wenn ich das nicht allein mache, setzen die Mitarbeiter das Projekt sicherlich in den Sand. Dadurch verlieren wir den Klienten, was denken dann die anderen Kunden? Die verlassen uns mit Sicherheit auch”.

Warum hemmt uns das beim Weiterkommen?

Katastrophendenken ist, bis auf wenige Ausnahmen, hinderlich, gerade bei einer beruflichen Neuorientierung. Sobald man sich vorstellt, was alles schiefgehen kann, hindert uns das, den Schritt in einen neuen Job zu wagen. Vermutliche sogar dann, wenn man vollkommen unglücklich mit der aktuellen Stelle ist. Das Gehirn schaltet in dem Moment in einen Überlebensmodus, wobei die Situation in Wirklichkeit ungefährlich ist. Dadurch schränkt man den eigenen Gestaltungsspielraum ein.

Wie überwindet man Katastrophendenken?

Der wichtigste Faktor hierbei ist: Prävention. Es wird versucht, gewohnte Gedankenpfade mit neuen zu überschreiben, das geschieht durch Übungen und bedarf Zeit.

Eine Übung ist etwa der “Gedanken-Download”. Dabei werden jegliche Gedanken aufgeschrieben, welche einem in den Sinn kommen. Die Wahrnehmungsübung ermöglicht ein Bewusstsein und Zugang zu den eigenen Gedanken. Mit der Zeit wird der Muskel stärker, der den Wechsel zwischen den Systemen im Gehirn dirigiert. Nach etwas Übung wird es leichter, den Überlebensmodus zu beenden.

 

Quellen:
Interview mit Anne-Katrin Petsch
https://www.zeit.de/news/2022-02/23/katastrophendenken-im-job-ueberwinden
https://www.sueddeutsche.de/karriere/arbeit-katastrophendenken-im-job-ueberwinden-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220223-99-253435

Deine Meinung

Es sind bisher noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

Melde dich mit deinem FuturePlan-Account an oder fülle die unteren Felder aus.
Erforderliche Felder sind markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*
Name*
E-Mail*
Kommentar*
Kommentar senden

Social Media




Google Play Store
App Store
HUAWEI AppGallery